Wie alles begann.

Schon immer waren wir große Liebhaber der kleinen Fellnasen. Unseren Lebensweg begleiteten unabhängig voneinander immer Kater und Katzen. Im Moment leben wir mit  zwei Katzen. Othello unser Prinz ist Freigänger und kommt, wenn er regelmäßig von Freunden in der Nachbarschaft gefüttert und gestreichelt wird, auch gut mal zwei Wochen allein zurecht. Selbstverständlich hat er dann jederzeit Zutritt zum Haus, seine Katzentoilette wird regelmäßig gereinigt und täglich wird nach ihm geschaut.

Ronny & Annette Unbehaun

Romeo, unser roter Tollpatsch ist da ganz anders. Er braucht dringend den Kontakt zu Menschen, kann schlecht allein sein, uriniert aus Protest in alle Ecken, wenn er sich vernachlässigt fühlt. Deswegen entschlossen wir uns vor dem letzen Jahresurlaub für Romeo eine Pension zu suchen. Das stellte sich als relativ schwierig heraus, denn es gab keine freien Plätze. Wir nahmen dann den einzigen, den wir ergattern konnten. Während des Urlaubs entstand die Idee, eine Katzenpension zu betreiben. Wir hatten Platz, das nötige Grundwissen und den Mut etwas neues anzufangen. In mühevoller Arbeit haben wir uns dann an die Renovierung und den Ausbau unseres Dachboden gemacht, um langsam aber sicher ein Katzenparadies entstehen zu lassen. Wenn Sie möchten, können Sie unsere Fortschritte auf unseren Blog begutachten.

– Ronny & Annette Unbehaun